Zurück

Arbeiten mit dem neuen Hubsteiger

Über die Künstlergruppe ARTunique und die Leichtigkeit eines großen Hauses.

Bei der Arbeit: die Künstlergruppe ARTunique
Bei der Arbeit: die Künstlergruppe ARTunique

21.08.20 Im November des letzten Jahres berichteten wir über die Modernisierung des Hochhauses in der Neustrelitzer Straße 5-6. Es ist das einzige Hochhaus im WG WARNOW-Bestand – mit teils umfangreichen Freiflächen an der Fassade. Schon damals war der gewaltige Westgiebel im Bereich des Hauseingangs 5 mit bunten Schmetterlingen geschmückt, die weithin sichtbar sind und eine natürliche Leichtigkeit vermitteln.

Dieses sehr große, fast fotorealistische Kunstwerk verdanken wir der Künstlergruppe ARTunique, die die Erfahrung und das Wissen für solche Formate mitbringt und deshalb schon etliche Fassadenbilder auf den Häusern der WG WARNOW umgesetzt hat.

Nun haben die Maler unseres Bauhofes, wie im November angekündigt, die grundlegenden Arbeiten an der Südseite der Fassade abgeschlossen. Durch die Umgestaltung entstehen neue Freiflächen an der Front- und an der Hofseite. Auch diese Flächen werden von ARTunique teils neu gestaltet. Zunächst ging es um die der Hofseite im Bereich des Hauseingangs 6. Sie misst 8 Meter in der Breite und 30 Meter in der Höhe. Hier knüpft die Gruppe mit einer neuen Variante Ihrer Schmetterlinge an.

Für uns war es die Gelegenheit, einmal vor Ort vorbei zu schauen und mehr über diese Arbeit zu erfahren. Und das haben wir im Gespräch herausgefunden:
Wenn die Künstler der Gruppe solche Projekte planen, beziehen sie immer die räumlichen Gegebenheiten und die Umgebungsfarben mit ein. Die größte Herausforderung sind die Proportionen auf der Fläche und die Gebäudehöhe: Das Design muss die Sichtbarkeit aus der Entfernung und etliche Perspektiven mitbedenken, damit die neuen Schmetterlinge nicht verzerrt oder unnatürlich wahrgenommen werden. Da das menschliche Auge nur relativ grob auflöst, ist das Ausbalancieren der Details immer eine Extra-Aufgabe. All das durchdachten die Künstler sorgsam, bevor sie mit der Arbeit begannen – ohne Erfahrung und Know How geht in der Neustrelitzer Straße und eigentlich auch an allen anderen Orten nichts.

Die Farbe von 300 Sprühdosen verarbeitete ARTunique bei diesem Projekt. Etwa eine Woche Arbeitszeit benötigten sie bis zur Fertigstellung. Das neue Werk wurde vor wenigen Tagen freigegeben. Und im September ist die Frontseite an der Reihe: Dann fliegen die Schmetterlinge in drei Himmelsrichtungen aus – zur Freude aller, die in dieser Gegend wohnen.