Zurück

Arbeiten mit dem neuen Hubsteiger

Ein fröhliches Kennenlernen in Hohe Düne

Grillabend und Musik, Hohe Düne
Grillabend und Musik, Hohe Düne

24.09.20: Wenn ein neues WG WARNOW-Haus von seinen Mitgliedern bezogen ist, dann richten wir wenig später eine kleine Veranstaltung aus, auf der sich die neuen Bewohner untereinander kennenlernen. Wir sind natürlich auch mit dabei und kommen mit vielen Mitgliedern in Kontakt. In einer kurzen Ansprache stellen wir uns und die jeweiligen Ansprechpartner für das betreffende Haus vor.

Diese Kennenlernfeste finden in einem ungezwungenen, fröhlichen Rahmen statt – meistens grillen wir und unser DJ Maik vom Gala-Bau sorgt für die musikalische Unterhaltung.

Am 17. September feierten wir auf dem Gelände des Hauses Hohe Düne 29a. Die spätsommerliche Abendsonne über den Dächern von Warnemünde sorgte für wohlige Wärme und für diese wunderbare Lichtstimmung.

An diesem Abend nutzten wir die Gelegenheit, um mit den neuen Bewohnern ins Gespräch zu kommen. Uns interessierten die Beweggründe, warum sie in die Hohe Düne 29a gezogen waren.

Die meisten von ihnen erfüllen sich einfach nur ihren Traum – sie wohnen hier wegen der schönen Lage an der Ostsee und haben sich teilweise sogar beruflich verändert, um dieses Ziel zu erreichen. Weitere Wege zur Arbeit sind dabei kein Hindernis. Der Stadtteil Hohe Düne ist über Warnemünde sehr gut an das Rostocker Verkehrsnetz angeschlossen.
Andere haben wiederum zusätzlich eine berufliche Bindung zu dem Ort – in direkter Nachbarschaft befindet sich der Marinestützpunkt und eine Bundespolizeidienststelle. Auch die Familie eines ehemaligen Volksmarine-Angehörigen bleibt mit dem Umzug ihrem Wohnumfeld treu.

Zu den neuen Wohnungen gab es durchweg positive Rückmeldungen. Für die Älteren war es erst einmal praktisch: Einige wohnen nun ebenerdig, andere nutzen den Aufzug und gewinnen dadurch wieder an Lebensqualität. Die Jüngeren und die Familien schätzen die helle Großzügigkeit, die moderne Ausstattung und den freien Blick.

Wir wünschen unseren neuen Bewohnern, dass sie sich als Nachbarn gut verstehen und jeden Tag ihr neues Zuhause an der Ostsee genießen können.