Innenstadt / KTV

Wohnen und Leben am Schröderplatz

Unser Bau am Schröderplatz 4 in Rostock wächst.

Wo früher zwei Häuser der Universitätsverwaltung standen entsteht derzeit durch die WG WARNOW ein großzügiges Stadthaus. Das Gebäude, attraktiv gelegen im Herzen der Rostocker Innenstadt, wird später 23 Wohnungen sowie zwei Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss bieten.
Eine Tiefgarage mit mehr als 20 Stellplätzen ermöglicht eine besonders intelligente Parkraumlösung und verhindert, dass in einer ohnehin angespannten Parkraumsituation weitere Fahrzeuge hinzukommen.

Mit dem Bauvorhaben am Schröderplatz schaffen wir verschiedenste Wohnraumtypen, welche den künftigen Ansprüchen der Nutzer gerecht werden. So sind viele der Zwei- bis Vierraumwohnungen barrierefrei geplant und werden stufenlos erreichbar sein.
Die Größen der 23 Wohnungen variieren von 40 bis knapp 100 Quadratmeter. Interessenten für die Zwei- bis Vierraumwohnungen können sich jederzeit bei der WG WARNOW melden. Nutzen Sie für die Anmeldung einfach unser Mietanfrage-Formular.

V2

Aktuell wird am Schröderplatz 4 fleißig weiter gebaut. Unsere Kollegen im Bauprojektmanagement koordinieren den organisatorischen Teil mit Blick auf Verblend- und Dachdeckerarbeiten. Auf der Baustelle arbeitet die WG WARNOW mit verschiedenen Firmen aus Rostock und der Region zusammen. So werden die Rohbauarbeiten von der "bsb Bau Malchin GmbH" durchgeführt, die Aufzüge von der "K & R Aufzüge GmbH" installiert und das System der Multiparker kommt von der "KLAUS Multiparking GmbH". Für die Gerüstarbeiten konnte die Firma "Gerüstbau Lentz GmbH" gewonnen werden und die Fenster und Außentüren kommen von der  "Metallbau Kettner GmbH". Die Tiefbauarbeiten wurden von der "Köhler Bau GmbH & Co. KG" durchgeführt und die Abdichtungsarbeiten übernimmt die "Tom Reincke-Dachdeckermeister GmbH".

Im April 2024 sind bereits das Untergeschoss sowie das Erdgeschoss fertiggestellt. In Kürze kann der Pkw-Aufzug für die Tiefgarage verbaut werden. Mit Blick auf den Baufortschritt geht es derzeit sichtbar in die Höhe. Es wurde bereits die Treppe eingesetzt und die Grundleitungen wurden außerhalb für Regen- und Abwasser verlegt. Für die spätere gastronomische Einheit wurde der Fettbscheider eingebaut und ein 1,5 Tonnen schwerer Schiffsbug eingebaut, der künftig als Tresen dient.

3

Wir bieten auch Cookies ein Dach über dem Kopf

Damit diese Website einwandfrei funktioniert und um Ihre Erfahrungen zu verbessern, verwenden wir Cookies. Für detailierte Informationen, besuchen Sie unsere Datenschutzseite.

  • Technisch erforderliche Cookies unterstützen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und diese können nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.